Weltklimaspiel – Gemeinsam Zukunft gestalten

Das Weltklimaspiel ist ein interaktives dreitägiges Brettplanspiel rund um das Thema Klimawandel und Nachhaltigkeit. In einer Spielwelt, deren Verhältnisse und Krisen die wirkliche Welt spiegeln, tragen die teilnehmenden Schüler:innen Verantwortung für die globale Wirtschaft, Geopolitik und soziale Gerechtigkeit. Dabei übernehmen sie die Rollen von Entscheidungsträger:innen aus Wirtschaft, Politik und Zivilgesellschaft. Sie haben ein Jahrhundert lang Zeit (10 Spielrunden), um eine ökonomisch, ökologisch und sozial nachhaltige Gesellschafts- und Wirtschaftsordnung umzusetzen. Durch die Gestaltung des Spiels (App-gestütztes Brett- und Planspiel für Schulklassen) können junge Menschen die komplexen Zusammenhänge einer global vernetzten und von gegenseitigen Abhängigkeiten geprägte Welt nachvollziehen. Sie lernen, welche Interessenskonflikte eine Rolle spielen, und dass sie nur durch Kooperation und Kokreativität den Herausforderungen gewachsen sind. Miteinander statt Gegeneinander bleibt als Lernerfahrung.

Keywords:

Klimabildung, Politische Bildung, Nachhaltigkeit, SDG's

Ausgangssituation

  • Der Klimawandel droht zur Klimakatastrophe zu werden. Diese globale Herausforderung betrifft uns alle. Unter Kindern und Jugendlichen ist das  Problembewusstsein besonders weit verbreitet, wird jedoch von Zukunftsängsten und Ohnmachtsgefühlen begleitet.
  • Zwei Drittel der Jugendlichen und jungen Erwachsenen fürchten sich wegen des Klimawandels vor der Zukunft (Hickman et al., 2021).
  • Über 80 % der österreichischen Jugendlichen wünschen sie sich mehr Information und Hilfestellung, 62 % finden, in der Schule wird noch viel zu wenig über Klima- und Umweltschutz gesprochen.  57 % würden gerne mehr tun aber wissen nicht wie ( Rohrer et al., 2020).

Lösungsansatz

Das Weltklimaspiel ermöglicht das Verständnis der komplexen Klimakrise durch spielerischen Nachvollzug. Es vermittelt durch erfahrungsbasiertes Lernen die großen Zusammenhänge und zeigt systematisch Lösungsstrategien auf. Die Spielerfahrung wirkt aufklärend und bewusstseinsbildend, wobei die gemeinsame Umsetzung einer nachhaltigen Weltsituation zu Zuversicht und Handlungsfähigkeit bei den Kindern und Jugendlichen beiträgt. Nach der erfolgreichen spielerischen Lösung der Weltprobleme teilen sie die Erfahrung: Gemeinsam sind wir den Herausforderungen unserer Zeit gewachsen.

Das Projekt

  • Das Projekt befindet sich in der Pilotphase. Wir führen mit ausgewählten Schulen dreitägige Testspiele durch und entwickeln das Spiel partizipativ mit der Zielgruppe (Sekundarstufe 1+2) weiter.
  • Darüber hinaus testen wir die Anwendbarkeit des Weltklimaspiels in der Oberstufe sowie in der Lehrer:innen- und Erwachsenenbildung.
  • Interessierte Schulen aus dem deutschsprachigen Raum können Testungen des Weltklimaspiel z.B. im Rahmen von Projektwochen an ihrer Schule durchführen lassen.
  • Mindestspieldauer drei Tage, empfohlene Gruppengröße 25 Personen.
  • Voraussichtlich wird das Weltklimaspiel ab 2023  offiziell veröffentlicht und für Schulen verfügbar.

Die Effekte

  • Kurzfristige Ergebnisse (Output): Vermittlung von Klimawissen und dem Verständnis von der Komplexität einer globalen Klimakrise.  Außerdem die Förderung von Lebenskompetenzen und Selbstwirksamkeit.
  • Mittelfristige Auswirkungen (Outcome): Gut informierte Changemaker, die in ihrem Lebensumfeld wirksam werden.
  • Langfristige Auswirkungen (Impact): Eine nachhaltigere Gesellschafts- und Wirtschaftsordnung.
Mag. Matthias Mittelberger

Ansprechpartner

Mag. Matthias Mittelberger

Literaturverzeichnis

  • Hickmann, C., Marks, E. (2021): Young People's Voices on Climate Anxiety, Government Betrayal and Moral Injury: A Global Phenomenon. The Lancet

  • Rohrer, M., Gferer, N. (2020): SOS-Kinderdorf Jugendstudie 2020. Vorstellungen junger Österreicher/innen von einer nachhaltigen und lebenswerten Zukunft. https://www.sos-kinderdorf.at/so-hilft-sos/einsatz-fur-kinderrechte/ein-besseres-klima-fur-kinder/studie

anzeigen

Downloads

Nächstes Projekt

Gemeinsam stark werden – Das Lebenskompetenzprogramm für die Volksschule